Tarifvertrag für Pflege-Azubis

Fällt die Entscheidung?

TarifvertragWird es in Niedersachsen für Auszubildende in der Altenpflege einen einheitlichen Tarifvertrag geben? Die Entscheidung hierüber soll am 21.01.2016 getroffen werden.
Der Vertrag würde für rund 6.700 Auszubildende gelten

Im Dezember 2015 hatte der mit Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften besetzte Tarifausschuss für Niedersachsen seine Entscheidung vertagt.

 

Der Diakonische Dienstgeberverband Niedersachsen (DDN) unterstützt einen solchen Vertrag. In einer EPD-Meldung vom 20.01.2016 wird der Vorsitzende des DDN, Rüdiger Becker, zitiert: “Wir benötigen dringend ganz besonders attraktive Ausbildungsbedingungen, um dem von allen Gutachtern vorausgesagten Fachkräftemangel in der Altenpflege entgegenzutreten”.

Auch die Gewerkschaft ver.di, der Paritätische Wohlfahrtsverband und das Deutsche Rote Kreuz fordern einen allgemeingültigen Tarifvertrag. Vom Sozialministerium in Niedersachsen gibt es ebenfalls Unterstützung. Gegenwind gibt es von den privaten Betreibern von Einrichtungen der Altenpflege. Sie lehnen einen solchen Vertrag ab.

Allgemeinverbindlichkeit
Seit August 2014 regelt ein neues Bundesgesetz, dass ein Vertragswerk für allgemeinverbindlich erklärt werden kann, wenn ein öffentliches Interesse daran besteht. Dies wäre zum Beispiel der Fall, um die Zukunft einer Branche zu sichern.