Leitfaden für Mitarbeitervertretungen

Dieser Leitfaden ist eine orientierende Einstiegshilfe in die Arbeit der Mitarbeitervertretungen (MAV) in evangelischer Kirche und Diakonie. Gerade für neu gewählte Kolleg*innen sind rechtliche Vorschriften anfangs oft schwer zu verstehen und anzuwenden. Wie soll das mit den vielen Paragrafen gehen, lautet häufig die Frage zu Beginn einer Amtszeit. Der Leitfaden erläutert die wesentlichen rechtlichen Grundlagen der MAV-Arbeit, wie sie das Mitarbeitervertretungsgesetz der Evangelischen Kirche Deutschlands (MVG.EKD) vorsieht. Das betrifft z.B. die Geschäftsführung der MAV, ihre Aufgaben und Rechte, Beschlussfassungen, Mitarbeiterversammlungen, Freistellungen, Fortbildungen, Kostenübernahme, Mitbestimmungsrechte, Einigungsstelle, Kirchengerichtsverfahren u.v.m.

Muster für die praktische Arbeit und aktueller Gesetzestext MVG.EKD

Im Anhang befinden sich zudem einige Muster als Arbeitshilfen für die praktische MAV-Arbeit. Dazu zählen z.B. Vorlagen für Einladungen, Geschäftsordnung, Niederschrift der MAV-Sitzung oder die Beschlussfassung zur Hinzuziehung von Sachverständigen oder Rechtsbeistand. Es ist wichtig, stets das Gesetz zur Hand zu haben, mit dem die MAV ihre Mitbestimmungsrechte ausübt. Deshalb befindet sich im Anhang des Leitfadens auch die aktuelle Fassung des MVG.EKD. Darin findet sich auch eine differenzierte Version des § 36a zur Einigungsstelle: Sowohl in der Fassung bis 31.12.2019 als auch in der Fassung ab 01.01.2020 mit den Regelungen zur verbindlichen Einigungsstelle.

Der Leitfaden steht auf den Seiten der ver.di zum Download bereit.

Bildrechte: