UTA HIRSCHLER ALS DIAKONIE-VORSTAND EINGEFÜHRT

Festgottesdienst in der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis

Die ehemalige Braunschweiger Pröpstin Uta Hirschler ist am Donnerstag in Hannpover offiziell in ihr Amt als Vorstand des Diakonischen Werks evangelischer Kirchen in Niedersachsen DWiN eingeführt worden. Die 51-Jährige ist Nachfolgerin von Cornelius Hahn (63), der in den Ruhestand gegangen ist. Der Vorstand des DWiN besteht aus drei Personen. Zum Vorstand gehören neben Hirschler Vorstandssprecher Hans-Joachim Lenke und Jens Lehmann. Hirschler hat ihre Arbeit bereits im Mai aufgenommen.

Hirschler war zunächst Gemeindepfarrerin in Mahlum und Bodenstein bei Hildesheim und Krankenhausseelsorgerin in Seesen. Seit 2012 leitete sie die Propstei Braunschweig mit 28 Gemeinden und rund 73.000 Mitgliedern. Die Theologin ist Mitglied der braunschweigischen Landessynode. Von 2008 bis 2014 gehörte sie auch der Kirchenregierung der braunschweigischen Landeskirche an.

Bildrechte:

  • U. Hirschler3: ©DWiN