Niedersachsen beteiligt sich am Bonus

Das Land Niedersachsen hat am 15.07.2020 beschlossen, die sogenannte Corona-Prämie des Bundes aufzustocken. Wie das Sozialministerium am Donnerstag letzter Woche mitteilte, stehen 50 Millionen Euro zur Verfügung, die im zweiten Nachtragshaushalt des Landes bewilligt wurden. Vorgesehen ist die Prämie für Beschäftigte in der Altenpflege. Für eine Pflegekraft in Vollzeit kann die Bonuszahlung damit auf bis zu 1.500 Euro anwachsen. Das Land Niedersachsen nutzt eine im Bundesgesetz vorgesehene Möglichkeit, die auch andere Länder, darunter Hamburg, auf den Weg gebracht haben.

Auszahlung muss beantragt werden

Die Auszahlung soll laut Ministerium über das Landesamt für Soziales, Jugend und Familie erfolgen. Arbeitgeber können dort ab 1. August den Bescheid der Pflegekassen über die Auszahlung des Bundesanteils der Corona-Prämie einreichen und für ihre Beschäftigten die Aufstockung um den Landesanteil beantragen. Pflegeeinrichtungen und Personaldienstleistungsunternehmen mit Sitz in Niedersachsen seien dazu verpflichtet, den Bonus zu zahlen. Zuvor hatten die Pflegekassen den Arbeitgebern bereits den Bundesanteil von bis zu 1.000 Euro pro Pflegekraft ausgezahlt. Dies Hierüber berichtet der NDR in einer Meldung vom 16.07.2020.

Die NDR-Meldung finden Sie >>>hier