Wohnungslosenhilfe: Beschäftigung als Weg zurück in die Gesellschaft

Diakonie und Caritas gründen Arbeitsgemeinschaft in Nienburg

Bereits zum 7. Mal trafen sich Verantwortliche der niedersächsischen Wohnungslosenhilfe im Nienburger FUNDUS Aktiv, um die Hilfen für Wohnungslose nach neusten fachlichen Erkenntnissen weiterzuentwickeln. Die Vorsitzende des Vereins Herberge zur Heimat Nienburg e.V. Bettina Mürche war jeweils Gastgeberin. 30 Jahre nach dem ersten Zusammenschluss konstituierte sich im Auftrag von Diakonie und Caritas die Arbeitsgemeinschaft neu mit dem Ziel, ein niederschwelliges tagesstrukturierendes Beschäftigungsangebot für wohnungslose Frauen und Männer zu entwickeln. Weiterlesen

Bildrechte:

  • DWiN AG2: DWiN

Kühlung bei der Arbeit

Auch wenn sich viele auf den Sommer gefreut haben, so sind die Temperaturen der aktuellen Wetterlage sehr belastend. Mitarbeitervertretungen werden daher immer wieder gefragt, ob es Abhilfe gibt.
Leider gibt es im Arbeitsleben kein Hitzefrei wie früher in der Schule. Auch gibt es keine Erschwerniszulage wie z. B. bei der Arbeit am Hochofen. Was also tun? Vollklimatisierung für alle? Einen direkten Rechtsanspruch etwa auf klimatisierte Räume oder Hitzefrei gibt es leider nicht.

Weiterlesen

Bildrechte:

860.000 Menschen ohne Wohnung

Der Mangel an angemessenen und bezahlbaren Wohnraum ist aus dem Blick geraten. Er sorgt unter anderem dafür, dass Menschen in prekären Lebenslagen von Wohnungslosigkeit bedroht sind.
Das sich die Situation zuspitzt, wurde immer wieder im „Arbeitskreis Wohnungslosenhilfe“ der agmav-Niedersachsen von KollegInnen berichtet und problematisiert.
Und die heute vorgestellten Berechnungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAGW) belegen einen dringenden Handlungsbedarf.

Weiterlesen

Private Pflegeanbieter wollen Fachkräftequote abschaffen

Der Bundesverband der privaten Pflegeanbieter (bpa) hat angesichts des Fachkräftemangels ein Ende der starren Fachkräftequote in den Pflegeeinrichtungen gefordert. „Wir wollen einen Denkprozess einläuten, um die Quote zu flexibilisieren“, sagte der niedersächsische Landesvorsitzende Henning Steinhoff am 10. August dem epd. Derzeit muss in Pflegeeinrichtungen mindestens die Hälfte des Pflegepersonals aus Fachkräften bestehen. Die Diakonie und der evangelische Pflegeverband wiesen den Vorschlag zurück und warnten vor einer Gefahr für die Qualität der Pflege.

Weiterlesen

Bildrechte:

Die Fusion rückt näher

Die Fusion vom Diakonieverband Nordostniedersachen und dem Herbergsverein (wir berichteten) rückt näher. Anfang der Woche hat der Kirchenkreistag Lüneburg hierfür das Signal auf grün gesetzt.
Bei der Sitzung des Kirchenkreistages am Montag wurde der Beschluss über die Übertragung der Aufgaben des Diakonieverbandes Nordostniedersachen an den „Lebensraum Diakone e.V.“ zum 1. Januar 2018 angenommen. Weiterlesen

Herbergsverein verliert Vorstandsmitglied

Im im Vorstand des Lüneburger Herbergsvereins gibt es zum Monatsende eine personelle Veränderung. Tanja Herzig verlässt das diakonische Unternehmen.
Herzig hatte geholfen, das zum Herbergsverein gehörende Sozialunternehmen „Neue Arbeit“ zu stabilisieren.
Bei der geplanten Fusion von Herbergsverein und Diakonieverband (wir berichteten), sollte Tanja Herzig wichtige Aufgaben im kaufmännischen Bereich übernehmen. Doch nun kommt es anders, wie die „Landeszeitung“ (LZ) aus Lüneburg berichtet.

Weiterlesen

Herbergsverein und Diakonieverband planen gemeinsamen Weg

Der Lüneburger Herbergsverein „Wohnen und Leben“ und der Diakonieverband Nordost-Niedersachsen planen einen engere Zusammenarbeit. Beide Einrichtungen bieten für Menschen in prekären Lebenssituationen professionelle Hilfe an.

In beiden diakonischen Einrichtungen arbeiten insgesamt rund 270 KollegInnen. Die „Allgemeine Zeitung“ (AZ) aus Uelzen berichtet, dass Herbergsverein und Diakonie gemeinsame Wege gehen wollen. Für zukünftige Aufgaben seien sie für sich genommen zu klein.

Weiterlesen

Mehr bezahlen!

Geschäftsführer des Paritätischen fordert besseren Verdienst für Pflegekräfte

Schneider PariWie können die Pflegeberufe gestärkt werden? Ulrich Schneider, Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtverbandes, beantwortete sie im Interview mit der Braunschweiger Zeitung kurz und knapp: „Pflegekräfte müssen so bezahlt werden, wie sie es verdienen.“
Weiterlesen

Mehr Kraft für die Pflege

ver.di Kircheninfo 28: Wir wehren uns

Kircheninfo28_0Das neue ver.di KirchenInfo ist erschienen. Unter dem Titel „Wir wehren uns. Mehr Kraft für die Pflege“ widmet sich die Ausgabe schwerpunktmäßig Pflegethemen. Die gedruckte Ausgabe erscheint in der nächsten Woche.

Aus dem Inhalt:
  • BruderhausDiakonie – Klage gegen die AGMAV
  • Pflegestreik auch in kirchlichen Krankenhäusern
  • Altenpflege – Gute Versorgung für Pflegebedürftige
  • Auch in Hessen – Diakonie ver.dient Tarifverträge!
  • Nordkirche – Einheitliches Arbeitsrecht

>> Download  Kircheninfo