Verhängnisvolle Dienstgemeinschaft

Abrechnung mit einem nationalsozialistischen Begriff in den Kirchen in Deutschland

Kirchen in Deutschland beanspruchen seit Gründung der Bundesrepublik einen arbeitsrechtlichen Sonderstatuts für ihre Mitarbeitenden.
Dieser mit dem Begriff „Dienstgemeinschaft“ etikettierte Sonderstatus ist jedoch nicht, wie lange unterstellt, theologisch begründet. Es handelt sich bei dem Begriff um eine verhängnisvolle Übernahme aus einem Arbeitsrecht, dass ab 1934 in mehreren Schritten von den Nationalsozialisten durchgesetzt wurde.

Weiterlesen

Arbeitskreise finden wieder statt

Die nächsten agmav-Arbeitskreise werden wieder stattfinden. Wir beginnen mit dem Arbeitskreis Jugendhilfe am Montag, den 29.06.2020. Alle weiteren Arbeitskreise finden zu den abgestimmten Terminen, die auch auf der Homepage veröffentlicht sind, statt.

Weiterlesen

Endlich dabei!

Der Tarifvertrag der Diakonie gilt seit 01.04.2020 auch für Auszubildene in der Altenhilfe.
Der agmav-Vorstand begrüßt die unkomplizierte Einfügung der Altenhilfeauszubildenden in den TV DN.

Jetzt gilt für die Auszubildenen, die am 01.04.2020 ihre Ausbildung angefangen haben der TV DN. Und AZUBI-Kolleg*innen, die sich im zweiten oder dritten Ausbildungsjahr befinden, werden in den TV DN übergeleitet.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • verdi_farbe: © ver.di

Neuerungen im Berufsbildungsgesetz beschlossen

Mit der Modernisierung des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) gibt es seit 1. Januar 2020 einige Neuerungen: den Mindestlohn für Azubis, eine einheitliche Regelung zur Freistellung für den Berufsschulunterricht, Erleichterungen für die Teilzeitausbildung sowie im Prüfungsbereich und in dem Bereich der Qualifizierung. 

Weiterlesen

Mindestlohn für Altenpflege

Ab 1. Juli 2020 sollen die Mindestlöhne für Pflegehilfskräfte im Osten und im Westen in vier Schritten auf einheitlich 12,55 Euro pro Stunde steigen. Die Angleichung der regional unterschiedlichen Pflegemindestlöhne wird damit zum 1. September 2021 endgültig vollzogen. Zum ersten Mal ist es auch gelungen, über den gesetzlichen Anspruch hinaus, einen einheitlichen zusätzlichen Urlaubsanspruch festzulegen.

Weiterlesen

ver.di: „Auch die Behindertenhilfe ist systemrelevant!“

Die Landeregierung hat aufgrund der Covid-19-Pandemie nicht nur Schulen und Kindergärten geschlossen, auch Einrichtungen, in denen Menschen mit Behinderung betreut werden, mussten schließen. Deren Betreiber kämpfen jetzt mit den Auswirkungen. Ihre Sorgen und Forderungen haben mehr als 50 Interessenvertretungen in einem Brief an die Landesregierung zum Ausdruck gebracht. Dies teilte die Gewerkschaft ver.di in einer Pressemeldung am 11.05. mit.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • Annette.Klausing_klein: © ver.di

Pflegebonus in der Altenhilfe

Es scheint geschafft zu sein. Der Pflegebonus in der Altenhilfe ist beschlossen. Demnach refinanzieren der Bund und die Sozialversicherungen für alle Arbeitnehmer*innen in der Altenpflege in diesem Jahr eine gestaffelte „einmalige Sonderleistung” in der Höhe von bis zu 1.000 Euro. Die Arbeitgeber*innen und/oder die Länder sollen die Prämie bis zu dem Steuerfreibetrag von 1.500 Euro aufstocken.

Weiterlesen

Alternativen für Zoom, Skype, WhatsApp und Co

Das Coronavirus hat den Arbeitsalltag fast aller Beschäftigten verändert. Egal ob im Homeoffice oder weiterhin aus dem Büro oder an der Werkbank – die direkten Kontakte sollen beschränkt werden. Deshalb hat die Krise zu einem Boom von Video- Telefonkonferenztools geführt. Software, die bis vor einigen Monaten nur von Startup-Unternehmen genutzt wurde, ist nun rund um den Globus im Einsatz. Auch wenn viele dieser Tools den Arbeitsalltag in der Krise vereinfachen, gilt es vorsichtig zu sein. Besonders GewerkschafterInnen, Mitarbeitervertretungen und Betriebsräte sollten wachsam sein, wenn es um den Datenschutz geht, empfiehlt der Deutsche Gewerkschaftsbund.

Weiterlesen

Achtung wichtige Ankündigung:

   Die Arbeitskreise

Altenhilfe am Donnesrtag den 07.05.2020

Krankenhaus am Donnerstag den 07.05.2020

Behindertenhilfe am Montag den 18.05.2020

fallen leider aus!!!!

Offener Brief Eingliederungshilfe

Die Gewerkschaft ver.di hatte den offenen Brief Krankenhäuser organisiert, jetzt soll es einen für die Eingliederungshilfe geben.

Zum Hintergrund

Die Anwendung des Sozialdienstleister-Einsatzgesetzes (SodEG) ist in Niedersachsen selbst Wochen nach dem Inkrafttreten immer noch nicht geklärt. Auch hier haben andere Bundesländer viel früher entschieden, nicht nur 75% zu finanzieren, sondern auf 100% aufzustocken oder das SodEG gar nicht in erst in Anspruch zu nehmen.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • mail-1707817_640: © pixabay | CC0 1.0
1 2 3 4 5 64