Mindestlohn für Altenpflege

Ab 1. Juli 2020 sollen die Mindestlöhne für Pflegehilfskräfte im Osten und im Westen in vier Schritten auf einheitlich 12,55 Euro pro Stunde steigen. Die Angleichung der regional unterschiedlichen Pflegemindestlöhne wird damit zum 1. September 2021 endgültig vollzogen. Zum ersten Mal ist es auch gelungen, über den gesetzlichen Anspruch hinaus, einen einheitlichen zusätzlichen Urlaubsanspruch festzulegen.

Weiterlesen

Pflegebonus in der Altenhilfe

Es scheint geschafft zu sein. Der Pflegebonus in der Altenhilfe ist beschlossen. Demnach refinanzieren der Bund und die Sozialversicherungen für alle Arbeitnehmer*innen in der Altenpflege in diesem Jahr eine gestaffelte „einmalige Sonderleistung” in der Höhe von bis zu 1.000 Euro. Die Arbeitgeber*innen und/oder die Länder sollen die Prämie bis zu dem Steuerfreibetrag von 1.500 Euro aufstocken.

Weiterlesen

Diakonie: Gutachten zu fehlendem Pflegepersonal greift zu kurz

Die niedersächsische Diakonie sieht in einem am 25.02. vorgestellten Gutachten zum Personalmangel in Altenheimen die Realität wiedergeben. “Die Zahlen sind keine Überraschung”, sagte Vorstandssprecher Hans-Joachim Lenke dem evangelischen Pressedienst (epd) auf Anfrage. Er betonte allerdings, dass es nicht ausreiche, auf den höheren Personalbedarf hinzuweisen. “Eine entsprechende Personal- und Organisationsentwicklung muss ebenfalls mitgedacht werden, denn mehr Personal bedeutet nicht immer auch eine höhere Zufriedenheit.”

Weiterlesen

Bildrechte:

  • Lenke: © DW-Nds.

Gewerkschaftspost für die Altenpflege

Die neue Ausgabe der “Infopost Altenpflege” der Gewerkschaft ver.di ist erschienen.
Auch wenn die Politik das Thema (und damit die Herausforderung) Altenpflege auf der Agenda hat, so beleuchtet die Gewerkschaft ganz konkret die Arbeitsbedingungen der Kolleginnen und Kollegen.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • Infopost_Altenpflege_02: ag-mav.de

“Pflegefall Pflegebranche? So geht’s Deutschlands Pflegekräften”

Die Techniker-Krankenkasse (TK) veröffentlicht jährlich einen Gesundheitsreport. Neben den Routinedaten widmet sich der Report einem besonderen Schwerpunktthema. Im TK-Report 2019 wird unter der Überschrift “Pflegefall Pflegebranche? So geht’s Deutschlands Pflegekräften” die Situation der Beschäftigten in der Kranken- und Altenpflege in den Blick genommen.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • TK-Report 2019: © TK

Auf der (Tarif)flucht

In der aktuellen Ausgabe (Nr. 1.2/20) der Fachzeitschrift „Wohlfahrt Intern“ wird über die Umsetzung bzw. Anwendung des Tarifvertrag Diakonie Niedersachsen (TV DN) berichtet.
Sehr gut dargestellt sind die derzeitigen Umstände in der ambulanten Pflege. Aufhänger des Artikels ist die Klage eines Kollegen aus der Diakoniestationen Hannover gGmbH (siehe Bericht vom 07.11.2019).
Zur Thematik wurden u.a. der Vorstandssprecher vom Diakonischen Werk in Niedersachsen (DWiN) Hans-Joachim Lenke, der Vorsitzende der agmav-Niedersachsen Tobias Warjes und der Dienstherr der Diakoniestationen Hannover gGmbH Rainer Müller-Brandes interviewt.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • Wohlfahrtintern_Titel: © Wohlfahrtintern

Integration von Pflegekräften notwendig

Fachkräfteanwerbung im Ausland und Quereinstiege aus anderen Berufen sollen den drastischen Mangel an Pflegekräften in Deutschland mildern. So berichtet der Evangelische Pressedienst (epd), dass die Zahl der angeworbenen Altenpflegekräfte seit 2013 um rund 50.000 gestiegen ist.

Der epd beruft sich dabei auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Demnach waren zum Stichtag 31. März 2013 gut 30.000 ausländische Kräfte in der Altenpflege tätig. Ende März 2019 waren es knapp 80.000 ausländische Altenpflegekräfte. Davon sind rund 50.000 als Helfer beschäftigt. Knapp 30.000 Ausländer arbeiten als Fachkräfte, Spezialisten und Experten in der deutschen Altenpflege, wie die Statistik der Bundesagentur ausweist.

Weiterlesen

ver.di erstaunt über Initiative von Diakonie und Pflegekammer

BZ 04.12.2109

Seit Jahren setzt sich die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) für Tariflöhne in der Pflege ein und hat in diesem Zuge in Niedersachsen erstmalig auch einen Tarifvertrag für die diakonischen Einrichtungen durchgesetzt. Erst in diesem Jahr vereinbarten ver.di und Diakonie deutliche Lohnsteigerungen und zusätzliche Zulagen für die Pflegekräfte. Noch im letzten Jahr ergriffen Rüdiger Becker (Vorsitzender des Diakonischen Dienstgeberverbandes), Volker Wagner (Chef der Diakonie-Station Harz-Heide) und ver.di eine gemeinsame öffentliche Initiative zur besseren Refinanzierung der ambulanten Pflege. Vor diesem Hintergrund zeigt sich ver.di erstaunt über die jüngste Initiative von Diakonie und Pflegekammer.
Die Braunschweiger Zeitung (BZ) berichtete am 04.12. unter der Überschrift “Pflegekammer und Arbeitgeber verbünden sich”.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • BZ_04.12.2109_Auszug: Braunschweiger Zeitung

Bundesweiter ver.di-Aktionstag in der Altenpflege

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft für den heutigen Buß- und Bettag Beschäftigte in der Altenpflege zu einem Aktionstag auf, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. „Altenpflege ist ein wunderbarer Beruf. Damit er attraktiver wird, braucht es gute Arbeitsbedingungen, vor allem mehr Personal und eine anständige Bezahlung“, sagte Sylvia Bühler, Mitglied im ver.di-Bundesvorstand.

Weiterlesen

Initiative für Verbot von Leiharbeit in der Pflege geplant

Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) will Leiharbeit in der Pflege verbieten lassen. “Wir werden dazu auf Bundesebene aktiv werden”, sagte Kalayci dem Berliner “Tagesspiegel”. Genaueres wolle sie demnächst gemeinsam mit Akteuren aus der Pflegebranche vorstellen. Anfang 2020 wolle Berlin dazu eine Bundesratsinitiative starten, da ein solcher Arbeitsmarkteingriff Bundesangelegenheit wäre.

Weiterlesen
1 2 3 10