Verband fordert soziales Reform- und Investitionsprogramm

5. Paritätisches Jahresgutachten:

90 Prozent der Bevölkerung sorgen sich um sozialen Zusammenhalt

 

Der Paritätische Wohlfahrtsverband konstatiert in seinem aktuellen Jahresgutachten die wachsende soziale Ungleichheit und eine Gefährdung des sozialen Zusammenhaltes in Deutschland. Der Verband begrüßt, dass die Bundesregierung die Stärkung des sozialen Zusammenhaltes als vorrangiges Ziel formuliert hat; die bisher beschlossenen Maßnahmen reichten dafür jedoch bei Weitem nicht aus. Notwendig sei ein echtes soziales Reform- und Investitionsprogramm, fordert der Paritätische. Weiterlesen

Bildrechte:

  • Jahresbericht 2018: © Der PARITÄTISCHE 2018
  • Jahresgurtachten2: © Der PARITÄTISCHE 2018

Erstes Institut für kirchliches Arbeitsrecht an der Ruhr-Universität Bochum gegründet

Direktor wird der Juraprofessor Jacob Joussen

Jacob Joussen       © RUB, Marquard

Die Ruhr-Universität Bochum hat ein Institut für Kirchliches Arbeitsrecht gegründet. Ein solches wissenschaftlich-universitäres Institut gebe es bislang in Deutschland nicht, lediglich eine Forschungsstelle an der Universität Tübingen, erklärte der Direktor der neuen Einrichtung, der Juraprofessor Jacob Joussen, der auch Mitglied im Rat der EKD ist. „Das ist überraschend, da sich in der Praxis die Anfragen häufen.“ Weiterlesen

Bildrechte:

  • RUB; Portrait: © RUB, Marquard
  • Ruhr Uni 2: © Ruhr Universität Bochum

WSI-Tarifarchiv zieht Zwischenbilanz

Tariflöhne steigen 2018 durchschnittlich um 3,1 Prozent

Unter Berücksichtigung der im 1. Halbjahr 2018 abgeschlossenen Tarifverträge und der in den Vorjahren für 2018 bereits vereinbarten Tariferhöhungen steigen die Tariflöhne in diesem Jahr um durchschnittlich 3,1 Prozent. Weiterlesen

Bildrechte:

  • wsi tarifarchiv: WSI-Hans-Böckler-Stiftung
  • WSI: Böckler.de

Warum fehlen so viele Pflegekräfte?

Seit Monaten ist das Thema Fachkräftemangel nicht aus den Medien wegzudenken.
Der Norddeutsche Rundfunk informiert und diskutiert heute in einem Themenabend über Hintergründe, realistische Einschätzungen und Kosten.

Ab 20:30 Uhr können sich Hörer*innen daran beteiligen und die kostenfreien Service-Rufnummer 08000- 441777 anrufen.

Der Tipp der agmav-Redaktion: „NDR info“ einschalten und sich einmischen.

Weitere Informationen zur Sendung finden Sie >>>hier

 

 

 

Bildrechte:

Österreich: Arbeitszeitverlängerungsgesetz beschlossen

Was mit Arbeitnehmerrechten passiert, wenn Rechtspopulisten das Sagen haben, sieht man aktuell in Österreich. Dort hat die rechtskonservative Koalition aus ÖVP und FPÖ ein Arbeitszeitverlängerungsgesetz beschlossen. Es ermöglicht zukünftig den 12-Stunden-Tag und die 60-Stunden-Woche. Die Ausweitung der zulässigen Höchstarbeitszeit wurde Anfang Juli mit den Stimmen der wirtschaftsliberalen Partei Neos beschlossen.

Weiterlesen

Bildrechte:

SBV in Diakonie und Kirche

Kollegialer Austausch im Diakonischen Werk Hannover

Das Diakonische Werk evangelischer Kirchen in Niedersachsen (DWiN) lädt regelmäßig zum Treffen der Schwerbehindertenvertretungen ein.

Ob in Diakonie oder Kirche, in vielen Einrichtungen sind Schwerbehindertenvertretungen (SBV) wichtige Ansprechpartner für betroffene Kolleginnen und Kollegen. Weiterlesen

Drittes öffentliches Hearing:

Kirchen und ihre Verantwortung zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs

Das 3. Öffentliche Hearing der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs am 27. Juni 2018 in der Akademie der Künste in Berlin widmete sich dem Umgang mit Fällen sexuellen Kindesmissbrauchs in der evangelischen und katholischen Kirche in Deutschland. Weiterlesen

Bildrechte:

  • Sabine_Andresen: © Barbara Dietl
  • Missbrauch2: © aufarbeitungskommission.de

Kirchenasyl

Weisung soll Regeln verschärfen

Wie der Evangelische Pressedienst epd aus Berlin meldet, erarbeitet das Bundesinnenministerium derzeit eine Weisung für verschärfte Regelungen bei sogenannten Dublin-Fällen im Kirchenasyl. Weiterlesen

Bildrechte:

  • Kirchenasyl2: BAG Kirchenasyl
1 2 3 35