BAG: Bestandsschutz für Tarifvertrag

Asklepios-Klinik an TVöD gebunden

 

Nach der Privatisierung von öffentlichen Krankenhäusern gelten für die Beschäftigten häufig weiter die Tarifverträge für den öffentlichen Dienst. Das Bundesarbeitsgerichts (BAG) in Erfurt urteilte am 30. August, dass ein privater Klinikbetreiber sich von den Tarifverträgen nur lösen könne, wenn er mit Zustimmung des Arbeitnehmers einen neuen Arbeitsvertrag vereinbare oder eine Änderungskündigung ausspreche. Eine Änderungskündigung müsse aber „sozial gerechtfertigt“ sein. Das ist der Fall, wenn etwa eine Schließung des Unternehmens droht. Weiterlesen

Mehr Geld für Pflegedienste mit Tarifbindung

Pflegedienste in Hamburg erhalten von den Ersatzkassen mehr Geld, wenn sie ihren Beschäftigten Tariflohn zahlen. In dem neuen Vertrag für die häusliche Krankenpflege haben die Ersatzkassen mit der Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege (AGFW) eine entsprechende Regelung vereinbart, teilte der Verband der Ersatzkassen (vdek) am Montag mit. Den Ersatzkassen sei es wichtig, dass Pflegekräfte in der ambulanten Pflege vernünftig bezahlt werden.

Weiterlesen

Mindestlohn für Pflegekräfte steigt

Bundeskabinett beschließt Verordnung

Pflegekräfte gehören nicht zu den Spitzenverdienern – für die von ihnen geleistete Arbeit verdienen sie eher vergleichsweise wenig. Diese Erkenntnis hat sich zwischenzeitlich auch in der Politik durchgesetzt. Der Bundesbeauftragte für die Pflege  Karl Josef Laumann hat sich entsprechend öffentlich zu Wort gemeldet. Weiterlesen

Zusatzversorgung

KZVK Hannover hebt Pflichtbeitragssatz an

 

Am 14.06.2017 hat der Verwaltungsrat der Kirchlichen ZusatzVersorgungsKasse Hannover* beschlossen, den Pflichtbeitragssatz ab 01.01.2018 von bisher 4,8 % auf 5,3 % der zusatzversorgungspflichtigen Entgelte anzuheben. Weiterlesen

1 2 3 7