Noch immer nichts

Die Tarifverhandlungen für die Diakonie Niedersachsen wirken blockiert. Daran hat auch der 3. Verhandlungstermin am Mittwoch nicht viel geändert. Bis auf die Tatsache, dass der Diakonische Dienstgeberverband Niedersachsen (DDN) sein Papier mit „Ideen zur Arbeitszeit“ vom Tisch genommen hat.

Weiterlesen

Bildrechte:

Mehr Freiheit durch flexible Arbeit?

Frauen und Männer mit Kindern nutzen flexible Arbeitsmodelle wie Gleitzeit, Vertrauensarbeitszeit und Homeoffice unterschiedlich: Während die Väter sehr viel mehr Zeit in den Job stecken, machen Mütter etwas mehr Überstunden, vor allem nehmen sie sich aber deutlich mehr Zeit für die Kinderbetreuung.

Weiterlesen

Schlechte Stimmung in der Diakonie

Beschäftigte aus Diakonischen Einrichtungen haben am Montagabend vor dem Universum Kino in Braunschweig ihrem Unmut Luft gemacht. Dort wurde in Kooperation mit der Gewerkschaft ver.di der Dokumentarfilm „Der marktgerechte Patient“ über die negativen Auswirkungen der Krankenhausfinanzierung gezeigt, wie die ver.di mitteilt.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • Pflege_Demo: © ver.di

Unglaubliche Vorschläge

„Ein Frontalangriff auf wesentliche Bestandteile des Tarifvertrags.“ So bezeichnen ver.di-Kolleg*innen der DIAKOVERE-Betriebsgruppe sowie die gemeinsame Verhandlungsgruppe der Gewerkschaften ver.di und Marburger Bund, das Arbeitgeberangebot der laufenden Tarifverhandlung (wir berichteten). Mit einem Flugblatt informierten sie im DIAKOVERE über den Stand der Dinge.

Weiterlesen

Bildrechte:

Rolle rückwärts

Diakonische Arbeitgeber haben eigene Vorstellungen von Entlastung der Beschäftigten

Während andere Branchen offensichtlich die Zeichen der Zeit erkannt haben und die Rahmenbedingungen für Beschäftigte verbessern, gehen die Uhren beim Diakonischen Dienstgeberverband Niedersachsen (DDN) anders.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • TV DN 2018: © ver.di nds-bremen

Neuer Europäischer Tarifbericht des WSI

Mäßiger Lohnanstieg in Deutschland und Europa

Die gute Nachricht: In Deutschland und Europa steigen die Reallöhne, allerdings nur leicht. Doch weil gleichzeitig die Inflation von einem extrem niedrigen auf ein normales Niveau zurückgekehrt ist, bleibt davon in vielen Ländern preisbereinigt nicht viel übrig, dies belegt die am Donnerstag in Düsseldorf veröffentlichte Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung. Weiterlesen

Bildrechte:

  • wsi neuer Tarifbericht: Hans-Böckler-Stiftung
  • logo_hbs: Hans Böckler Stiftung

Beschäftigte aus der Altenpflege fordern flächendeckende Tariflöhne:

Abwärtsspirale aus geringer Bezahlung, schlechten Arbeitsbedingungen und fehlenden Pflegekräften muss durchbrochen werden

Betriebs- und Personalräte sowie Mitarbeitervertreter/innen aus der Altenpflege appellieren an die Bundesregierung, ihr Versprechen zur Einführung flächendeckender Tariflöhne in der Branche schnellstmöglich umzusetzen. Weiterlesen

Bildrechte:

  • Sylvia Bühler: KAY HERSCHELMANN

EuGH bewertet erneut kirchliche Sonderrechte

Generalanwalt stellt Schlussanträge in der Rechtssache C-68/17

Der EuGH hat erneut zu entscheiden, ob die exklusiv in Deutschland geübte Praxis der kirchlicher Privilegien im Arbeitsrecht mit dem EU Recht im Einklang steht.

Nach Ansicht von Generalanwalt Wathelet steht das Verbot der Diskriminierung wegen der Religion dem entgegen, dass einem katholischen Chefarzt eines katholischen Krankenhauses aufgrund seiner Scheidung und Wiederheirat gekündigt wird. Weiterlesen

Bildrechte:

  • EUGH: EuGH

Aufwertung durch TV DN – Besitzstandszulage bleibt erhalten

Wegen der zum 01.01.2018 in Kraft getretenen Änderung des TV DN sind HeilerziehungspflegerInnen und ErzieherInnen aufgrund der erstmaligen Erwähnung in den Richtbeispielen der Entgeltgruppe E 8 in diese Entgeltgruppe eingruppiert. Bislang galt es nur für solche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die auf besonders anspruchsvollen Arbeitsplätzen eingesetzt wurden, z.B. in der stationären Eingliederungshilfe. Diese Tarifänderung führt nun in vielen Fällen zu einer höheren Eingruppierung.

Weiterlesen

Bildrechte:

1 2 3 5