Bemessungsinstrument für Krankenhäuser vorgestellt

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft(DKG), der Deutsche Pflegerat (DPR) und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) haben am 14.01.2020 in einer gemeinsamen Pressekonferenz ein Instrument zur verbindlichen Bemessung des notwendigen Pflegepersonalbedarfs und der Pflegepersonalausstattung der Öffentlichkeit präsentiert.

Weiterlesen

Integration von Pflegekräften notwendig

Fachkräfteanwerbung im Ausland und Quereinstiege aus anderen Berufen sollen den drastischen Mangel an Pflegekräften in Deutschland mildern. So berichtet der Evangelische Pressedienst (epd), dass die Zahl der angeworbenen Altenpflegekräfte seit 2013 um rund 50.000 gestiegen ist.

Der epd beruft sich dabei auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Demnach waren zum Stichtag 31. März 2013 gut 30.000 ausländische Kräfte in der Altenpflege tätig. Ende März 2019 waren es knapp 80.000 ausländische Altenpflegekräfte. Davon sind rund 50.000 als Helfer beschäftigt. Knapp 30.000 Ausländer arbeiten als Fachkräfte, Spezialisten und Experten in der deutschen Altenpflege, wie die Statistik der Bundesagentur ausweist.

Weiterlesen

Frohes Fest und guten Rutsch

Liebe Leserinnen und Leser,

das Redaktionsteam und der Vorstand der agmav-Niedersachsen wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ein besonderer Gruß gilt den Kolleginnen und Kollegen, die an den Feiertagen und “zwischen den Jahren” arbeiten.

Ab dem 6. Januar 2020 sind wir wieder mit Informationen rund um Diakonie, Sozialbranche und Arbeitswelt für Sie da.

Mit kollegialen Grüßen.

Klassenkampf im Krankenhaus

Worin unterscheidet sich die Durchsetzungskraft von Beschäftigten aus Krankenhäusern zum Beispiel zur Automobilindustrie? Welche Gründe gibt es, die es einen schwer machen, für die Verbesserung eigener Arbeitsbedingungen aktiv zu werden?

Weiterlesen

Wenig Interesse an Auskunft über Gehalt von Kolleg*innen

Laut einer Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) verlangen nur wenige Beschäftigte von ihren Arbeitgebern Auskunft darüber, wie viel ihre Kolleg*innen verdienen. Hierüber informiert der Branchendienst “epd-sozial”.

Ein Effekt des Entgelttransparenzgesetzes auf die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen sei nicht nachweisbar, heißt es in der Kölner Studie, die dem Evangelischen Pressedienst (epd) vorliegt. Das seit 2017 geltende Gesetz sollte dazu beitragen, dass Frauen nicht schlechter bezahlt werden als männliche Kollegen mit vergleichbaren Jobs.

Die Studie des IW finden Sie >> hier (öffnet in neuem Tab)”>>>> hier

ver.di erstaunt über Initiative von Diakonie und Pflegekammer

BZ 04.12.2109

Seit Jahren setzt sich die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) für Tariflöhne in der Pflege ein und hat in diesem Zuge in Niedersachsen erstmalig auch einen Tarifvertrag für die diakonischen Einrichtungen durchgesetzt. Erst in diesem Jahr vereinbarten ver.di und Diakonie deutliche Lohnsteigerungen und zusätzliche Zulagen für die Pflegekräfte. Noch im letzten Jahr ergriffen Rüdiger Becker (Vorsitzender des Diakonischen Dienstgeberverbandes), Volker Wagner (Chef der Diakonie-Station Harz-Heide) und ver.di eine gemeinsame öffentliche Initiative zur besseren Refinanzierung der ambulanten Pflege. Vor diesem Hintergrund zeigt sich ver.di erstaunt über die jüngste Initiative von Diakonie und Pflegekammer.
Die Braunschweiger Zeitung (BZ) berichtete am 04.12. unter der Überschrift “Pflegekammer und Arbeitgeber verbünden sich”.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • BZ_04.12.2109_Auszug: Braunschweiger Zeitung

Späte Einsicht zur Pflegekammer

Die Proteste von Pflegekräften in Niedersachsen haben gewirkt: Im Rahmen der Haushaltsberatungen für 2020, beschlossen vergangene Woche die Regierungsfraktionen im Landtag von Hannover, die Landespflegekammer beitragsfrei zu stellen. Bereits gezahlte Beiträge sollen zurückerstattet werden.

In einer Pressemeldung vom 26.11. begrüßt die Gewerkschaft ver.di die Entscheidung. „Das ist ein Riesen-Erfolg der Kolleginnen und Kollegen, die das überall in Niedersachsen mit vielfältigen Aktionen erkämpft haben“, so ver.di-Landesleiter Detlef Ahting. Es sei gut, dass jetzt endlich Einsicht eingekehrt sei und sechs Millionen Euro bereitgestellt werden, damit die beruflich Pflegenden nicht mit Zwangsbeiträgen belastet werden. „Diese Zahlung muss aber verstetigt werden, damit die Pflegekräfte dauerhaft von Beiträgen befreit bleiben“, fordert der Gewerkschafter.

Weiterlesen

Bildrechte:

Neuordnung des Mitarbeitervertretungsrechts in Niedersachsen

Die Landessynode der Ev.-luth. Landeskirche Hannover hat zum Abschluss ihrer Tagung am 29. November 2019 ein Kirchengesetz zur Neuordnung des Mitarbeitervertretungsrechts und der Gerichtsbarkeit in mitarbeitervertretungsrechtlichen Streitigkeiten beschlossen. Die Synoden der ev.-luth. Landeskirchen in Braunschweig, Schaumburg und Oldenburg hatten dies bereits eine Woche zuvor beschlossen. Dies berichtet der Diakonische Diensstgeberverband Niedersachsen (DDN).

Weiterlesen
1 2 3 4 5 6 59