Ausnahmezustand im Pflegedienst:

Autokorso durch Lüchow-Dannenberg.

Autokorso bei der Pause in Dannenberg

Pause in Dannenberg (Foto: © EJZ)

So titelte am Montag die “Elbe-Jetzea-Zeitung” und berichtete über einen Autokorso durch den Landkreis Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen).

64 Pflegedienstautos hatten am Montag in Hitzacker, Dannenberg und Lüchow auf den Ausnahmezustand im Pflegedienst aufmerksam gemacht. Laut hupend fuhren sie durch den Landkreis. Teilgenommen hatten stationäre und ambulante Pflegedienste der Region.

Weiterlesen

Gehälter steigen nun auch in der Hannoverschen Landeskirche

Einigung in der ADK der Konföderation

Gehälter steigen nun auch in der Hannoverschen Landeskirche

Konfö SaalAm gestrigen Donnerstag haben sich die Arbeitgeber- und Arbeitnehmerseite in der Sitzung der Arbeits- und Dienstrechtlichen Kommission  ADK nun doch verständigt. Vorausgegangen waren erhebliche Proteste und eine Demonstration der kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anlässlich der Synode der sich quer stellenden Landeskirche Hannovers.  siehe Meldung vom 26. Mai >>hier Weiterlesen

Umkleiden ist Arbeitszeit

Arbeitszeit UhrBundesarbeitsgericht:

Umkleiden ist Arbeitszeit

Ordnet der Arbeitgeber an, die Arbeitskleidung im Betrieb anzulegen, zählt das Umkleiden zur Arbeitszeit. Er muss die Umkleidezeit auch ohne Anordnung gutschreiben, wenn es sich um auffällige oder stark verschmutzte Schutzkleidung handelt, deren Tragen dem Arbeitnehmer in der Öffentlichkeit nicht zumutbar ist. Weiterlesen

Olympiareife Rahmenbedingungen?

special Olympics kleinBedingungen der Behindertenhilfe im Fokus beim ver.di-Pressegespräch

Heilerziehungspfleger, was ist das denn? Unterschiedliche Vergütung von Leistungen, wo gibt es denn so was? Anlässlich der in Hannover stattfindenden “Special Olympics” hat die Gewerkschaft ver.di über die Arbeit in der Behindertenhilfe informiert.

 

Am 07.06.16 wurde zum Pressegespräch eingeladen, um einen Blick auf die Bedingungen der Behindertenhilfe zu werfen. Gewerkschaftssekretärin Annette Klausing brachte es auf den Punkt: Die Finanzierung der Behindertenhilfe müsse gerechter erfolgen und die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger (HEP) attraktiver werden.

Weiterlesen

Entgelterhöhung vor Schlichtung beschlossen

3. Weg -TarifvertrArbeitsrechtliche Kommission Diakonie Deutschland ARK DD

Entgelterhöhung vor Schlichtung beschlossen

Nach zähen Beratungen in mehreren Sitzungen der ARK, Anrufung des Schlichtungsausschusses und weiteren Sondierungsgesprächen im kleineren Kreis gab es heute überraschenderweise ein Angebot der Dienstgeberseite zu Entgelterhöhungen für das Jahr 2016. Der Antrag wurde in der ARK mit großer Mehrheit beschlossen. Weiterlesen

Gelebte Sozialpartnerschaft zum Wohle der Mitarbeitenden?

Gehaltsabsenkungen in der ARK DD

Gelebte Sozialpartnerschaft zum Wohle der Mitarbeitenden?

3. Weg -Tarifvertr

Als gelebte Sozialpartnerschaft, “die – zum Wohle der Mitarbeitenden, der Unternehmen und der Zukunftsfähigkeit der Dienste – gestärkt werden sollte” charakterisierte der Vorstandsvorsitzende des VdDD, Pfarrer Christian Dopheide, anlässlich der Mitgliederversammlung des Verbandes Diakonischer Dienstgeber in Deutschland die “kircheneigene” Arbeitsrechtssetzung.

Weiterlesen

Mitarbeiter demonstrieren vor der Synode

Dauerkonflikt im Bereich der Landeskirche Hannovers

Mitarbeiter demonstrieren vor der Synode

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Landeskirche Hannovers müssen weiter auf ihre diesjährige Entgelterhöhung warten. Die Landeskirche will die reguläre Lohnsteigerung um 2,3 % (mindestens 75 Euro) erst auszahlen, wenn ein Arbeitnehmer-Eigenanteil zu den Beiträgen der kirchlichen Zusatzversorgungskasse (KZVK) beschlossen ist (siehe auch unsere Meldung vom 1. März 2016).

Weiterlesen

Caritas erklärt Beschäftigten für geisteskrank

HAZ_1030016112_240

Betriebsarzt stellt Ferndiagnose

Caritas erklärt Beschäftigten für geisteskrank

Peter Klyk (60) arbeitet seit 22 Jahren für das katholische Hilfswerk, er kümmert sich als Sozialarbeiter um Flüchtlinge, Drogensüchtige und Arbeitslose, er ist zudem auch Mitarbeitervertreter. Seit Ende März ist er nun suspendiert und hat Hausverbot. Seine Bezüge werden nicht fortgezahlt. Die Begründung des Arbeitgebers: Peter Klyk ist psychisch krank.

Weiterlesen

Kirche soll Arbeitsrecht öffnen und Muslime beschäftigen

Kerstin Griese

SPD Sozialexpertin Griese fordert bei Diakonietreffen:

Die Einrichtungen der Diakonie sollen sich nichtchristlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, insbesondere Muslimen, öffnen. Diese Anregung machte die Sozialexpertin und religionspolitische Sprecherin der SPD im Bundestag, Kerstin Griese, am Dienstagabend beim traditionellen „Abend der Begegnung“ im ehemaligen Landtag in Oldenburg.

Weiterlesen

Entlassener Kirchenmusiker scheitert mit Klage

BVerfG-TafelDer wegen einer außerehelichen Beziehung gekündigte katholische Kirchenorganist Bernhard Schüth kann trotz seiner erfolgreichen Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte nicht wieder zurück an seine Orgel. Seine Klage auf Wiedereinstellung habe das Bundesarbeitsgericht zu Recht wegen verpasster Fristen abgelehnt, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am 17. Mai veröffentlichten Beschluss.

Weiterlesen

1 57 58 59 60 61 65