Dauerstress am Arbeitsplatz

Gute ArbeitMehr Arbeit, ein höherer Zeitdruck

Wer ständig unter Druck steht, wird krank. Ausfalltage und Frühverrentungen können die Folge der permanenten psychischen Belastung sein.
Das die Arbeitsintensität zunimmt, zeigen die Ergebnisse der Umfrage des DGB für den Index Gute Arbeit, die im „Report 2015“ zusammengefasst wurden.

 

Das Fazit heißt für den DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann: „Aufgabenumfang und Arbeitszeit passen immer weniger zusammen.“ Zwar gebe es zahlreiche Betriebsvereinbarungen mit einer guten Regelung, doch „davon brauchen wir mehr“, fordert Hoffmann.
52 Prozent der rund 4900 Befragten fühlen sich unter ständigem Zeitdruck.

Den aktuellen „Report 2015“ finden Sie >>>hier

1 60 61 62