Es fehlen 100.000

Einer Studie der Universität Bremen zufolge werden bundesweit rund 100.000 zusätzliche Pflegeassistenzkräfte in Vollzeit benötigt. Das seien etwa ein Drittel mehr Menschen, als heute in den Einrichtungen beschäftigt seien, sagte der Leiter der Studie, der Bremer Pflegewissenschaftler Professor Heinz Rothgang, am Donnerstag. Wie der Branchendienst epd-Sozial berichtet, hatte im Zuge des “Zweiten Pflegestärkungsgesetzes” die Bundesregierung 2015 einen Entwicklungs- und Erprobungsauftrag für ein einheitliches Personalbemessungsverfahren erteilt.

Detailierte Informationen Studie der Universität Bremen finden Sie >>>hier

Bildrechte: