Entgelterhöhung vor Schlichtung beschlossen

3. Weg -TarifvertrArbeitsrechtliche Kommission Diakonie Deutschland ARK DD

Entgelterhöhung vor Schlichtung beschlossen

Nach zähen Beratungen in mehreren Sitzungen der ARK, Anrufung des Schlichtungsausschusses und weiteren Sondierungsgesprächen im kleineren Kreis gab es heute überraschenderweise ein Angebot der Dienstgeberseite zu Entgelterhöhungen für das Jahr 2016. Der Antrag wurde in der ARK mit großer Mehrheit beschlossen.

Nachdem die weitreichenden Absenkungsanträge der Arbeitgeber und die in Reaktion daraufhin gestellten Gegenanträge in den vergangenen Sitzungen der ARK DD keine Mehrheit gefunden haben und es nun in absehbarer Zeit zur Zwangsentscheidung in der Schlichtung kommt, haben die Arbeitgeber – taktisch klug – ein verlockendes Angebot vorgelegt.

Dieses sieht eine Steigerung aller Entgelte – auch für Praktikanten – zum 01. August 2016 um 2,6 % vor. Die Entgelte für Auszubildende und Pflegeschüler sollen zum gleichen Zeitpunkt um 4 % steigen. Für die Ärzte wird erst ab August 2016 wieder verhandelt. Wie der heute auch von der “Arbeitnehmerseite” veröffentlichten Meldung zu entnehmen ist, hat die ARK DD diese Entgelterhöhung mit “großer Mehrheit” beschlossen.

Trotz dieser für 2016 beschlossenen Entgelterhöhung verbleiben alle gestellten Anträge in der Schlichtung. Die Dienstgeber verfolgen also weiterhin ihr Ziel, insbesondere in der Altenhilfe massive Absenkungen sowie zusätzlich für viele Regionen weitere Kürzungsmöglichkeiten vorzusehen*.

Die von dieser Einkommensverbesserung ausgehende befriedende Wirkung scheint von den Arbeitgebern sicherlich nicht ungewollt zu sein. Es bleibt aber abzuwarten, ob sich die diakonischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer so einfach ruhig stellen lassen, und die von der Schlichtung zu erwartenden Ergebnisse klaglos hinnehmen werden.

* Näheres hierzu siehe Meldung vom 27.05.16  >> hier