Scharfe Kritik an Beschlüssen der ARK.DD

Mit einer Resolution hat die „Bundeskonferenz der Arbeitsgemeinschaften und Gesamtausschüsse“ (BUKO) die aktuellen Beschlüsse der ARK.DD scharf kritisiert. So würde durch die unterschiedlichen Entgeltsteigerungen die Schere zwischen den unteren und den oberen Lohngruppen überproportional weiter geöffnet. Zudem würden durch die Einführung einer verpflichtenden Dienstbereitschaft, Einschränkungen in der Freizeitplanung der Mitarbeitenden vorgenommen.

Auf der Vollversammlung der agmav-Niedersachsen wurde die BUKO-Resolution vorgestellt und diskutiert. Einstimmig erteilten die Versammlungsmitglieder den Auftrag an den agmav-Vorstand, weiterhin dafür einzutreten, dass auch in der Diakonie Deutschland in Zukunft echte Tarifverhandlungen geführt werden.

Die Resolution der BUKO finden Sie >>>hier