Forscher erwarten Rekord bei Beschäftigtenzahl

logo_1Arbeitsmarktforscher erwarten für dieses Jahr eine Rekordzahl an Erwerbstätigen. Sie werde um rund 490.000 auf 43,52 Millionen steigen, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung am Mittwoch in Nürnberg mit. Der Beschäftigungsaufschwung in Deutschland werde sich fortsetzen, prognostiziert das Institut der Bundesagentur für Arbeit.

Die Arbeitslosigkeit werde im Jahresdurchschnitt voraussichtlich bei 2,78 Millionen Personen liegen. Das wären rund 20.000 weniger als 2015, hieß es. “Allerdings wird die Arbeitslosigkeit in der zweiten Jahreshälfte durch den Effekt der Flüchtlingszuwanderung zunehmen”, betonten die Forscher.

Ein großes Plus erwartet das Institut abermals bei der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung. 2016 würden 31,51 Millionen Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt sein. Das sei ebenfalls ein neuer Rekordwert und bedeute gegenüber 2015 einen Zuwachs von 680.000 Personen. “Einen derart kräftigen Anstieg gab es seit der Wiedervereinigung nur 2011 in der Erholungsphase nach der Finanz- und Wirtschaftskrise”, schreiben die Wissenschaftler

Quelle: epd sozial aktuell 58a/2016