Einseitige Zwangsschlichtung möglich

Arbeitsrechtliche Kommission DD weiterhin arbeitsunfähig

Nachdem die Arbeitnehmerseite in der ARK DD dem 3.Weg eine “Denkpause” verordnete, 3. Weg -Tarifvertrindem man an der anberaumten Sitzung der Arbeitsrechtlichen Kommission kurzerhand nicht teilnahm (siehe Meldung vom 21. Sep. >> hier) und so vorerst weitere Beschlüsse der Kommission verhinderte, beantragten die Arbeitgeber eine Sondersitzung der ARK DD. Diese sollte am gestrigen Donnerstag stattfinden.

Wie den zumindest in diesem Punkt übereinstimmenden Verlautbarungen des Arbeitgeberverbandes VdDD und der Arbeitnehmerseite zu entnehmen ist, fand diese Sitzung erneut ohne Beteiligung der Arbeitnehmervertreter statt und war deshalb erneut nicht beschlussfähig.

Der Fachausschuss der Arbeitnehmervertreter stellte fest:

“Der Fachausschuss der Dienstnehmer sieht sich nur noch schwer in der Lage, die Interessen der Mitarbeitenden in der Diakonie angemessen zu vertreten. Ob den Dienstnehmern eine Beteiligung an der ARK-Sitzung im November möglich sein wird, hängt davon ab, wie weit die Dienstgeber von ihren Positionen abrücken werden.”

 

Näheres siehe auch in der Pressemitteilung des VdDD     >> hier

 

Und der Meldung der Arbeitnehmerseite     >> hier