Bündnis für Gute Pflege fordert solidarische und nachhaltige Reform der Pflegeversicherung

Das Bündnis für “Gute Pflege”, fordert eine grundlegende Reform der Pflegeversicherung zur Finanzierung der Pflege. Es ist ein Zusammenschluss von 23 Verbänden und Organisationen mit insgesamt rund 13,6 Millionen Mitgliedern.

Bessere Personalausstattung sowie eine angemessene tarifliche Bezahlung der Pflegekräfte gefordert

Das Bündnis, zu dem auch die Gewerkschaft ver.di gehört, hat Ende August einen Forderungskatalog aufgestellt, der kurzfristig umzusetzende Maßnahmen und mittelfristige Reformvorschläge umfasst:

  • die Steuerfinanzierung „versicherungsfremder“ Leistungen
  • die Übernahme der medizinischen Behandlungspflege in stationären Einrichtungen durch die Krankenkassen
  • die Auflösung des Pflegevorsorgefonds
  • die Übernahme der Investitionskosten durch die Länder
  • die Dynamisierung der Leistungen
  • die Begrenzung der Eigenanteile
  • ein Systemwechsel in der Pflegeversicherung hin zu einer solidarischen und paritätischen Finanzierung von Pflege

Die Einzelheiten können Sie der Pressemitteilung des Bündnisses und dem Forderungspapier entnehmen.
Sie finden diese >>>hier