SoDEG – Der Deckel muss weg!

Die Bereitschaft Sozialdienstleister mit einem Gesetz zu unterstützen ist zu begrüßen. Das „Sozialdienstleister-Einsatzgesetz“ (SoDEG) greift aber zu kurz, da lediglich 75 Prozent refinanziert werden sollen. Die Komplexität des Antragsverfahrens erzeugt einen Verwaltungsaufwand, der in keinem angemessenen Verhältnis steht.

Der Vorstand der agmav-Niedersachsen fordert eine Abkehr der Deckelung auf 75 Prozent. Das es auch anders geht, zeigen überörtliche Träger zum Beispiel in Hessen, die auf das SodEG verzichten, weil es zu aufwendig ist. Sie refinanzieren 100 Prozent und verhindern hierdurch Kurzarbeit für die Mitarbeitenden, die dann an anderen Stellen zur Krisenbewältigung zur Verfügung stehen. Ein Beispiel, dem Niedersachsen folgen sollte.