Neuer Vorsitz beim Deutschen Gewerkschaftsbund

DGB – Deutscher Gewerkschaftsbund

Der Deutsche Gewerkschaftsbund ist der größte Dachverband von Einzelgewerkschaften in Deutschland. Der Verband besteht aus acht Mitgliedsgewerkschaften mit insgesamt rund sechs Millionen Mitgliedern. Vertreten werden die verschiedensten Branchen und Wirtschaftsbereichen.

Der DGB arbeitet national als auch auf internationaler Ebene im Europäischen (EGB) sowie im Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB). Des Weiteren vertritt er die deutschen Gewerkschaften in der Europäischen Union (EU) und in der United Nations Organization (UNO).

Der Verband ist die politische Stimme der Gewerkschaften und setzt sich für eine solidarische Gesellschaft ein.

Neuer Vorsitz nominiert

Auf der Mitgliederversammlung des DGB Bundesvorstands am 26.01.2022 in Berlin wurde der neue Vorsitz sowie der geschäftsführende Vorstand nominiert.

Erstmals soll der Vorsitz durch eine Frau vertreten werden, die ehemalige Generalsekretärin der SPD Yasmin Fahimi wurde einstimmig nominiert.  

Yasmin Fahimi (Foto: imago images/ Andre Germar)

Als stellvertretende Vorsitzende wurde erneut Elke Hannack nominiert. Wiederholt wurden Anja Piel als auch Stefan Körzell als Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands nominiert.

Auf dem Bundeskongress im Mai 2022 werden die Vorsitzende und die Mitglieder des Vorstands ins Amt gewählt.

Sozial – ökologische Transformation

Der DGB spricht von einer anstehenden sozial – ökologischen Transformation und sieht sich dabei als zentrale Kraft in dessen Gestaltung.

Die nominierte Vorsitzende Yasmin Fahimi bringt hierfür umfangreiche politische Vorkenntnisse und eine gute Vernetzung zum Arbeitsmarkt mit. Ihre langjährigen Erfahrungen in der Gewerkschaftsarbeit und ein sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit unterstützten ihre Nominierung, so der DGB Vorstand.

Bildrechte:

  • DGB Vorstand: ag mav