6. Änderungstarifvertrag zum TV DN unterschrieben!

Nun ist es amtlich

Die Redaktionsverhandlungen des Verhandlungsergebnisses vom 18. April wurden erfolgreich abgeschlossen.

Die Tarifverträge über die Tarifeinigung vom 18.04.2019, das sind

  • der Tarifvertrag über eine Einmalzahlung 2019

    und

  • der 6. Änderungstarifvertrag zum TV DN vom 19.09.2014

wurden von den Gewerkschaften ver.di und Marburger Bund, sowie vom DDN unterschrieben. Einer pünktlichen Auszahlung der vereinbarten Einmalzahlung im August, sowie der Auszahlung der Tarifanhebung, steht nun nichts mehr im Wege.

Der Tarifvertrag über eine Einmalzahlung 2019 und der 6. Änderungstarifvertrag zum TV DN vom 19.09.2014 sowie eine durchgeschriebene Fassung des TV DN mit allen aktuellen Änderungen werden wir in kürze zum Download bereitstellen.

Die evangelische Kirche und ihre Diakonie haben kein Selbstbestimmungsrecht

So das Fazit der Bundeskonferenz in ihrer Resolution

In ihrer diesjährigen Klausurtagung hat sich die Bundeskonferenz der Gesamtausschüsse und Arbeitsgemeinschaften auch mit der Verfassungsklage der Diakonie Deutschland gegen eine Entscheidung des Bundesarbeitsgerichtes (BAG) beschäftigt und die nachfolgende Resolution verabschiedet.

Das BAG hatte geurteilt, dass Diakonische Einrichtungen nicht von jedem und jeder ihrer Beschäftigten verlangen kann, Mitglied einer Kirche zu sein. Dieses dürfe nur dann gefordert werden, wenn es für die konkrete Stelle wesentlich, rechtmäßig und gerechtfertigt ist. (siehe Meldung >> hier )

Weiterlesen

Bündnis legt Bundesministerien Konzept vor


Ein allgemeinverbindlicher Tarifvertrag in der Altenpflege ist ein ambitioniertes Vorhaben. Unterschiedliche Akteure treiben das Thema voran und entwickeln es weiter. Das „Bündnis für einen fairen Wettbewerb in der (Alten-)Pflege“ sieht in der Gründung des Arbeitgeberverbands BVAP (Bundesvereinigung der Arbeitgeber in der Pflegebranche) einen wichtigen Baustein auf dem Weg zum allgemeinverbindlichen Tarifvertrag.

Weiterlesen

Angespannte Lage in der Altenhilfe – Ungewohntes Bündnis

In Niedersachsen hat sich ein Bündnis aus privaten und freigemeinnützigen Anbietern der ambulanten Pflege gegründet. Gemeinsam fordern Sie in einem ersten Schritt 18 Prozent mehr Vergütung. Sie haben erkannt, dass sich der Personalmangel ohne attraktive Bezahlung verstärken wird.

Der offene Brief der ambulanten Pflegedienste der Region Harz-Heide kann hier heruntergeladen werden.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • programmheft-2018-2019: ag-mav.de

„Vereinigung der Pflegenden“: ver.di stellt Alternative zur Pflegekammer vor

ver.di stellt Alternative zur Pflegekammer vor

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) hat Eckpunkte für ein Alternativmodell zur Niedersächsischen Pflegekammer vorgelegt. Im Rahmen einer Fachkonferenz skizzierten Pflegekräfte Struktur und Aufgaben einer „Vereinigung der Pflegenden“, die in Form einer Körperschaft des öffentlichen Rechts berufsfachliche Vertretung sein soll. Die Mitgliedschaft soll auf freiwilliger Basis erfolgen, eine öffentliche Finanzierung die Handlungsfähigkeit sicherstellen.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • Sharepic _Detlef-Ahting: ver.di

Pflegekammerkonferenz

Erfahrungen und Alternativen

Ist das bayrische Model eines Pflegerings die bessere Lösung? Welche Chancen und Risiken birgt diese Alternative zur Pflegekammer. Diese und weitere Fragen sollen in der von ver.di veranstalteten Pflegekammerkonferenz am 18. Mai von interessierten Kolleginnen und Kollegen diskutiert werden.

Weiterlesen

Tarifabschluss Diakonie – Ergebnis erzielt

Gestern, am Mittwoch, den 17. April wurden die Tarifverhandlungen für die Diakonie Niedersachsen fortgeführt. In den heutigen frühen Morgenstunden wurden die Verhandlungen abgeschlossen.

Die Gewerkschaften ver.di und Marburger Bund sind sich einig – der Verhandlungsmarathon hat ein gutes Ende für die Beschäftigten!

Im „Blitzinfo Nr. 6“ sind die Details zum Tarifabschluss zusammengefasst, das direkt bei ver.di heruntergeladen werden kann.

Bildrechte:

Fünf vor Zwölf im Tarifstreit

Die fünfte Verhandlungsrunde hat die Tarifparteien keinen Schritt voran gebracht. In der Diakonie Niedersachsen scheint es verschiedene Welten zu geben. Während ver.di-Verhandlungsführerin Annette Klausing das Ergebnis vom Montag als “mega-enttäuchend” beschreibt, ist der Geschäftsführer vom Diakonischen Dienstgeberverband Niedersachsen (DDN), Robert Johns, zuversichtlich. ” Es sieht so aus, als wäre ein Abschluss möglich”, wird Johns in einer Meldung der Braunschweiger Zeitung vom 10.04.2019 zitiert. Der DDN wolle sein Angebot nachschärfen.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • time-is-money-2644068_640: © pixabay | CC0 1.0
  • TVDN plakat A2 april.2019 web: © ver.di

Aktive Mittagspause beim DDN-Chef

Mehr als 50 Beschäftigte der Evangelischen Stiftung Neuerkerode/Marienstift haben am 04.04.2019 ihren Unmut über das unzureichende Arbeitgeberangebot zum Ausdruck gebracht. Während einer aktiven Mittagspause vor dem Krankenhaus Marienstift in Braunschweig, informierte ver.di-Gewerkschaftssekretär Axel Reichinger und Tarifkommissionsmitglied Sabine Bothe-Michels über die laufenden Tarifverhandlungen des Tarifvertrags Diakonie Niedersachsen.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • 6Prozent: ag-mav.de

“Wir wollen selbst entscheiden, wann jemand evangelisch sein muss”

Diakonie zieht wegen Einstellungspraxis vor Bundesverfassungsgericht

So äußerte sich Ulrich Lilie, der Präsident des Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung kurz EWDE, gegenüber Pressevertretern. Er begründete damit die, sicherlich nicht ohne entscheidenden Einfluss der Evangelischen Kirche EKD, getroffene Entscheidung des EWDE, gegen die Urteile des Bundesarbeitsgerichts und der damit im Zusammenhang stehenden Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs EuGH, vor das Bundesverfassungsgericht zu ziehen.

Weiterlesen

Bildrechte:

  • Ulrich_Lilie: © Diakonie/Thomas Meyer
1 2 3 4 17