Endlich wieder Vollversammlungen!

Der agmav-Vorsitzende Tobias Warjes eröffnet die Veranstaltung und begrüßt die teilnehmenden Mitarbeitervertreter:innen

Nach der gefühlt endlosen Zeit des Corona-Lockdowns war es uns im Juli endlich wieder möglich, Vollversammlungen in (annähernd) altbekannter Weise durchzuführen. Die letzte richtige Vollversammlung fand tatsächlich im März 2020 statt. Seitdem erschien uns ein so großes Zusammentreffen der Mitarbeitervertretungen nur schwer plan- und durchführbar. Nun haben wir aber die sich bietende Chance dank niedriger Inzidenzen genutzt!

Da wir coronabedingt mit mehr Abständen bei der Bestuhlung arbeiten mussten, waren die Teilnehmerzahlen leider immernoch beschränkt, sodass sich der agmav-Vorstand dazu entschieden hat, an zwei Montagen in Folge Vollversammlungen mit gleichlautenden Themen anzubieten. Die Versammlungen fanden am 12. und 19. Juli statt und waren beide gut besucht.

Die Gewerkschaft ver.di zu Gast

Zu Beginn beider Veranstaltungen hatten wir mit Annette Klausing die zuständige Gewerkschaftssekretärin für die Diakonie Niedersachsen und gleichzeitig die Verhandlungsführerin in den Tarifverhandlungen des TVDN zu Gast. Sie konnte mithilfe einer vorbereiteten Präsentation den Verlauf und das bisherige Zwischenergebnis der Tarifverhandlungen darstellen, einen Ausblick auf die kommende Fortsetzung der Tarifrunde geben und stand anschließend für Fragen der Mitarbeitervertreter:innen zur Verfügung.

Einigungsstelle – ein neues, aber gutes Instrument!

Im Anschluss an die Ausführungen zum TVDN kam ein Informationsblock zur neu eingeführten Einigungsstelle im MVG-EKD und den Möglichkeiten und Perspektiven, die sich den Mitarbeitervertretungen durch dieses neue Instrument jetzt bieten. Es wurde deutlich, dass die Einigungsstelle bisher noch sehr verhalten genutzt wird. Dort wo sie schon zur Anwendung kam, hat sie aber auf jeden Fall ihre Wirkung entfaltet.

Neues aus dem agmav-Vorstand – Wahl im Herbst

Nach einer Mittagspause bei Wraps und guten Gesprächen ging es am Nachmittag dann hauptsächlich um den agmav-Vorstand und die Arbeit in den vergangenen Monaten. Es wurden die personellen Wechsel im agmav-Vorstand dargestellt und wir konnten am 19. Juli die Kollegin Sabine Bothe-Michels und den Kollegen Berthold Bzdak nachträglich aus dem Vorstandskreis verabschieden und ihnen viele gute Wünsche für den (Un-)Ruhestand mit auf den Weg geben.

Zum Abschluss wurde noch über die anstehenden agmav-Vorstandswahlen gesprochen, die turnusmäßig immer im Herbst nach den MAV-Wahlen stattfinden. Dieses Jahr ist es besonders herausfordernd, eine Präsenzwahl in dieser Größenordnung zu planen. Wir sind dennoch zuversichtlich, dass die Regionalversammlungen zur Wahl Ende September planmäßig stattfinden können. Einen Zeitstrahl zur Vorstandswahl findet ihr unter diesem Link.

Wichtig ist uns auch, dass sich genügend Kandidat:innen finden, die sich eine aktive Mitarbeit im agmav-Vorstand vorstellen können und sich dieser spannenden Aufgabe widmen möchten. Es sollte in unser aller Interesse sein, eine Nachwahl aufgrund von Nachrückermangel – wie sie im letzten Jahr notwendig wurde – nicht erneut zu erleben. Interessierte Mitarbeitervertreter:innen können sich gerne jederzeit an den amtierenden agmav-Vorstand wenden, um mehr Informationen über die Arbeit als Vorstandsmitglied zu bekommen.

Bildrechte:

  • 2021-07-12-Vollversammlung-17: agmav
  • 2021-07-12-Vollversammlung-24: agmav
  • 2021-07-12-Vollversammlung-25: agmav
  • 2021-07-12-Vollversammlung-28: agmav
  • 2021-07-12-Vollversammlung-30: agmav
  • 2021-07-12-Vollversammlung-36: agmav
  • 2021-07-19-Vollversammlung-1: agmav
  • 2021-07-19-Vollversammlung-2: agmav
  • 2021-07-19-Vollversammlung-4: agmav
  • 2021-07-19-Vollversammlung-5: agmav
  • 2021-07-19-Vollversammlung-7: agmav
  • 2021-07-19-Vollversammlung-9: agmav
  • 2021-07-19-Vollversammlung-11: agmav
  • 2021-07-19-Vollversammlung-12: agmav
  • Vollversammlungen: agmav